Ausstellungen 2021

Stefanie Hofer, Marille Holzner, Stefan Kern – As If

2021-01-30 - 2021-02-28

29.01.2021

Die Ausstellung wurde ins Jahr 2022 verschoben!

Stefanie Hofer, Mariele Holzner, Stefan Kern – As If

Was ist es nun? Ein Objekt oder ein Bild, ein Foto oder eine Zeichnung, ein realer Ort, ein fiktiver Ort oder ein Tatort? As If – Als Ob. Die drei Münchner Künstler erschaffen mit ihren Arbeiten auf und aus Papier Illusionen und Annäherungen von Räumlichkeit und Geschehen.

Marile Holzners Arbeiten verlassen die Form des klassischen Tafelbildes und stoßen als Reliefs oder Skulpturen in den Raum vor. Die sogenannten Bildkörper zeigen in ihrer Reduktion und Strenge das Wirken von Kräften, handeln von ihrer Materialität und von der Verformbarkeit ihrer Masse und ihres Volumens.

Steffen Kerns Motive sind reine Fiktion. Zeichnerisch erzeugt er eine fotografische Ästhetik, mit der er gängige Auffassungen vom Verhältnis von Realität, Fiktion und Bild hinterfragt. Der mentale Pool, aus dem er schöpft, wird gespeist durch Popkultur, Film, Fotografie und Alltag.

Stefanie Hofers Druckgrafiken spannen sich vorm Betrachter wie Bühnenbilder auf.

Zu sehen sind Einblicke in Landschaftsgärten, Parks, die bereist, gezeichnet, idealisiert, transformiert werden. Die dunklen Aquatinta-Arbeiten machen den Garten zum Schauplatz, das Licht fällt auf seine Verweise zu Geschichte und Gesellschaft.

 

weiterlesen ...

Barbara Mathes – Der Raum in mir, vor mir und um mich

2021-04-10 - 2021-05-09

09.04.2021

Barbara Mathes – 

Der Raum in mir, vor mir und um mich

Konzeptkunst und Wellpappebilder

„Berührung von Statik und Bewegung, Annäherung und doch wieder Entfremdung, verschmilzt die Bewegung in mir und vor mir im Raum. Der besondere Blickwinkel hält den Moment der Berührung, der Begegnung und der gleichzeitigen Entfremdung von Dynamik fest.“

Barbara Mathes

weiterlesen ...

African Adventure – Künstlerische Positionen aus und über Afrika

2021-06-12 - 2021-07-11

11.06.2021
Marcus Neufänger, Porträt El Anatsui

Die Ausstellung wurde ein Jahr verschoben!

African Adventure – Künstlerische Positionen aus und über Afrika

Für die einen suggeriert der Titel Wild Life und Safari, für die anderen das recht berühmte Kinderbuch des kanadischen Autors Willard Price von 1963. Aber schon der Nachsatz stellt klar, dass hier eine ganze Reihe prominenter Positionen von und zur zeitgenössischen afrikanischen Kunst versammelt sind – dies vorwiegend im Medium der Fotografie.

Dem in Nigeria geborenen Okwui Enwezor gelingt es 2002 auf der Documenta in Kassel recht souverän, die aktuelle afrikanische Kunst auf Augenhöhe mit der zu der Zeit international angesagten Kunst zu verbinden. Das moderne Afrika rückte damit in den Fokus des Kunstbetriebs. Künstler*innen wie Zanele Muholi, Pieter Hugo, Guy Tillim sind heute bedeutende Größen des Kunstmarkts. Die Ausstellung in Eislingen zeigt darüber hinaus auch die Annäherung an den schwarzen Kontinent aus fremder Sicht, z. B. vermittelt im frühen Reisebild (Dieter Blum) oder in der Imagination afrikanischer Kultur (Wolfgang Gäfgen).

U.a.m. Michael Sayles, Pieter Hugo, Mário Macilau, Marcus Neufanger, Cedric Nunn, Viviane Sassen, Jürgen Schadeberg, Dieter Blum, Bernie Searle, Lerato Shadie, Guy Tillim, Andrew Tshabangu, Wolfgang Gäfgen, Zanele Muholi, Mbongeni Buthelezi

Kurator: Christian Gögger 

 

weiterlesen ...

Akane Kimbara – alles was war

2021-09-11 - 2021-10-10

10.09.2021

Akane Kimbara – alles was war

„Gefühle sind das künstlerische Thema der in Japan geborenen und in Berlin lebenden Zeichnerin. Sie umkreist mit nur wenigen Linien die menschliche Gefühlswelt. Seit einigen Jahren setzt sie sie auch filmisch um und entwickelt sie als bewegtes Bild weiter. Akane Kimbaras reduzierte Zeichnungen versuchen im ständig dröhnenden Orchester unserer Empfindungen, den Solostimmen Gehör zu verschaffen. Die Künstlerin entkleidet ihre Zeichnungen dafür von allem Beiwerk und befreit die gezeichneten Emotionen so von allem Überflüssigen. In traumwandlerisch sicherem Strich umkreist sie mit nur wenigen Linien die menschliche Gefühlswelt. Die dergestalt festgehaltenen, ansonsten flüchtigen Befindlichkeiten sehen sich plötzlich mitten auf dem hellen Blattgrund alleingelassen. Hier lässt die Künstlerin dann auf sensible und häufig humorvolle Art ihr neues Dasein beginnen.“

Dr. Oliver Kornhoff, künstlerischer Leiter Künstlerhaus Schloss Balmoral und Direktor des Arp Museums Bahnhof Rolandseck

 

Vernissage: 10.09.2021, 19 Uhr

Begrüßung & Einführung
Boris Kerenski & Volker Lang

 

weiterlesen ...

parkour

2021-11-20 - 2021-12-19

19.11.2021

parkour

20. November –19. Dezember

Vernissage 19. November, 19 Uhr

Begrüßung & Einführung

Michael Schramm & Annette Schmidt

Finissage & Katalogpräsentation

19. Dezember, 17 Uhr

 

weiterlesen ...